Rezension: Emily Key – Velvet Nights

Bloggersuche bei Emily Key…. Da melde ich mich natürlich gerne und erhalte auch zack die Zusage für ihr neues Buch „Velvet Nights“. Ihr letztes Buch „Two glorious Mornings“ (Rezension verlinke ich euch) hat mir sehr gut gefallen und ich mochte ihren Schreibstil. Wie meine Meinung jetzt ausfällt, lest selbst in meinem Blogbeitrag.

Rezension „Two glorious Mornings“

Inhalt

Heiß.
Selbstbewusst.
Herzensbrecher.
Und dazu noch der begehrteste Junggeselle in New York.

Cynthia Roberts traut ihren Augen kaum, als ausgerechnet Marc Paxton erneut in ihr Leben tritt.
Einst war er es, der ihr das Herz gebrochen und sie einfach zurückgelassen hat.
Doch seit der Highschool hat sich einiges geändert.
Jetzt liebt Cynthia es, tun und lassen zu können, was auch immer sie will.
Wann sie es will.
Und vor allem mit wem sie es will.
Doch eine Sache scheint unverändert und weder Cynthia noch Marc können dies leugnen, oder ignorieren.
Ein rasantes Spiel zwischen Leidenschaft und Eifersucht, Temperament und Verrat, Liebe und Hass beginnt.

Gibt es eine zweite Chance für den ersten Eindruck?
Quelle:luebbe.de

Link zum Buch: amazon* / thalia

Meine Meinung

Cover

Das Cover war diesmal leider so gar nicht meins. Ich mag es in diesem Genre einfach nicht, wenn Personen abgebildet sind. Da haben mir die Cover von „Two glorious Mornings“ und „You“ sehr viel besser gefallen.

Emily Key’s Schreibstil ist locker und frei. Sie schreibt einfach frei raus und der Sprachstil ist mitunter auch an manchen Stellen etwas derber. Alles in allem lässt sich das Buch sehr schnell und flüssig lesen.

Schon als ich ihren ersten Roman gelesen habe, ist mir aufgefallen, dass man sehr schnell in die Thematik findet. Und so auch hier. Man ist eigentlich sofort mitten im Geschehen. Man lernt die beiden Hauptprotagonisten sehr schnell kennen.

Und genau da lag leider das Problem. Ich bin mit den Protagonisten leider so gar nicht klargekommen. Meine Beziehung zu ihnen kann man eigentlich nur als schwierig bezeichnen. Cynthia war mir bei ihrem ersten Auftreten bereits unsympathisch. Sie ist zickig, leider extrem kindisch und in ihrem Auftreten mir einfach nur unsympatisch. Ich mochte weder ihre Reaktionen, die meistens dermaßen überzogen waren, dass ich sie des Öfteren gerne geschüttelt hätte. Noch ihr Talent wirklich jede Situation dermaßen falsch zu interpretieren, so dass diese wieder negativ ausgelegt wird.

Marc, als männlicher Protagonist, war mir am Anfang eigentlich noch sympatisch. Dies nahm jedoch von Seite zu Seite ab. Ich hatte das Gefühl, dass seine Charakterzüge leider nicht ganz stimmig waren. Am Anfang war er noch der nette, zuvorkommende Mann, der zwar eine dominante Ader hat, der aber ansonsten sehr sympatisch war. Sehr schnell entwickelte er sich aber zu einem eingebildeten und rücksichtslosem Typen. Er verhält sich eigentlich die ganze Zeit ihr gegenüber rücksichtslos und verletzend und tut dies auch noch in voller Absicht.

Dadurch entwickelt sich eine dermaßen Spannung zwischen den Charakteren, die sich stetig nur streiten und gegenseitig verletzen. Das war beim ersten Mal noch ok zu lesen, aber beim 10 Mal war es dann leider nur noch nervig.

Mein Fazit

Bewertung: 2 von 5.

Ich hatte mich wirklich sehr auf dieses Buch gefreut und auch der Klappentext hat mir super gefallen. Leider hat dieser mir ein falsches Bild des Buches vermittelt und mich das Buch leider sehr enttäuscht. Ich kann dem Buch leider nicht mehr als gut gemeinte 2 1/2 Sterne geben. Ich werde es nochmal mit dem nächsten Buch von der lieben Emily Key versuchen.

Eckdaten

Genre: Dark RomanceSeiten: 342 SeitenVerlag: –
ISBN: 978-3-7519-7614-5TaschenbuchErscheinungsdatum: 03.09.2020
 Preis: 15,00€ 

Das Buch wurde ebenfalls rezensiert von:


*Affiliate-Links: Ihr könnt die von mir eingebundenen Links nutzen, um euch weiter über das Buch zu informieren oder es zu kaufen. Wenn ihr auf den Link klickt und etwas kauft, erhalte ich einen kleinen Teil der Einnahmen. Für euch entstehen dabei aber keine Mehrkosten.

0

Schau dir noch mehr von mir an

Kommentar verfassen