Rezension: Kelly Moran – Redwood Love: Es beginnt mit einem Blick

Hallo Bücherfreunde,

heute will ich euch meine Rezension zu Redwood Love: Es beginnt mit einem Blick von Kelly Moran vorstellen.

Handlung

Quelle: thalia.de

Redwood eine idyllische Stadt in Oregon, in der sich die Bewohner gegenseitig Helfen und in der man sich einfach wohlfühlt. Genau um diesen Ort geht es in der Redwood Love Reihe.

Avery Stewe, die aus Californien stammt, zieht mit ihrer autistischen Tochter Hailey in genau diese Stadt. Nach der Scheidung von ihrem Ehemann will sie einen Neuanfang starten, sie will ein liebevolles Zuhause für ihre Tochter und möchte einfach nur ihr Leben genießen und das Letzte was sie jetzt braucht, ist eine neue Beziehung. Doch dann tritt der attraktive Tierarzt Cade in ihr Leben und stellt ihren Entschluss auf die Probe.
Quelle: thalia.de

Meinung

Als das Buch erschien, war es auf einmal auf jeder Social Media Plattform gehypt. Und da ich neugierig wurde, was alle an dieser Geschichte fanden, habe ich mir die Reihe letztendlich auch gekauft. Was soll ich sagen, ich kann den Hype verstehen. Schon nach wenigen Seiten hat mich diese Story zum Lächeln gebracht. Diese Geschichte ist eine absolute Wohlfühlgeschichte, die perfekt in den Herbst passt.

Kelly Morans Schreibstil ist sehr schön und flüssig zu lesen, weshalb die Seiten nur so dahinfliegen. Die Story selbst kann man an vielen Stellen bereits vorhersagen, was der Geschichte an sich aber keinen Abbruch getan hat.

Mit der Protagonistin Avery konnte ich mich sehr gut identifizieren. Ihre Ängste und Entscheidungen sind für mich nachvollziehbar, da es ihr in erster Linie um das Wohl ihrer Tochter geht. An der ein oder anderen Stelle hätte ich jedoch anders reagiert, bzw. habe ich ihre Reaktion nicht 100% nachvollziehen können, wie die Einmischung der Einheimischen in ihr Liebesleben etc.

Weiterhin lernt man die Protagonisten Cade, Flynn und Drake kennen. In Band 1 geht es aber hauptsächlich um den Tierarzt Cade, der natürlich unglaublich attraktiv ist, deren Vergangenheit aber nicht ganz so rosig aussieht.

Was mich an der Geschichte allerdings gestört hat ist, dass ich nicht mehr über die Kleinstadt erfahren habe. Redwood stellte für mich auf der einen Seite eine wundervolle Kleinstadt dar, in der eine so perfekte Idylle herrscht und die Menschen friedlich miteinander leben. Auf der anderen Seite kann ich diese Idylle jedoch nicht ganz nachvollziehen, da meiner Meinung nach aufgrund des fehlenden Privatlebens mehr Konflikte hätten auftauchen müssen. Es wäre hier interessant gewesen mehr darüber zu erfahren, als vorranging die Idylle in den Vordergrund zu stellen. Das ist jedoch hier Kritik auf hohem Niveau.

Fazit

★ ★ ★ ★ 1/2

Alles in allem finde ich Redwood Love ein absolut gelungenes Buch, was mich sehr gut unterhalten hat. Es war schön zu lesen und passte wirklich perfekt in den Herbst. Für kuschelige Leseabende auf der Couch, mit einer leckeren Tasse Tee absolut zu empfehlen. Ich freue mich bereits darauf Band 2 und 3 zu lesen.

Eckdaten

Genre: Romane & ErzählungenSeiten: 384 SeitenVerlag: Rowohlt Taschenbuch
ISBN: 978-3-499-27538-8PaperbackErscheinungsdatum: 19.09.2018
Preis: 12,99 €

Reihe: Redwood – Reihe
Band 1: Redwood Love – Es beginnt mit einem Blick
Band 2: Redwood Love -Es beginnt mit einem Kuss
Band 3: Redwood Love -Es beginnt mit einer Nacht
Band 4: Redwood Dreams – Es beginnt mit einem Lächeln
Band 5: Redwood Dreams – Es beginnt mit einem Knistern

Link zum Buch: amazon/ Rowohlt Taschenbuch

Das Buch wurde ebenfalls rezensiert von:

0

Schau dir noch mehr von mir an

Kommentar verfassen