Rezension Martin Kintrup – Food for Future

Rezensionsexemplar

Das Thema Food und Nachhaltigkeit ist in gewissen Abständen immer wieder auf meinem Blog vorhanden. Vor allem seit ich Kinder habe mache ich mir stets Gedanken, welche Welt ich ihnen hinterlassej möchte. Und ich möchte, dass sie, wie ich, auf einer Erde leben können, die gesund ist, die ihnen die Möglichkeiten bietet so behütet und gefahrlos aufzuwachsen, wie ich es konnte. Und ich möchte ihnen auch die Möglichkeit bieten später einmal selbst Kinder zu bekommen, die diese Möglichkeiten ebenfalls besitzen.

Vielen Dank an dieser Stelle an den Südwest – Verlag bzw. Randomhouse für das Rezensionsexemplar.

Inhalt

Kochen mit gutem Gewissen: Mit diesem bebilderten und liebevoll illustrierten Kochbuch gelingt der Umstieg auf die nachhaltige Küche ganz mühelos und macht jede Menge Spaß. Neben den 100 kreativen und verführerischen Rezepten bietet dieses Buch noch eine ganze Menge mehr: Der leidenschaftliche Koch Martin Kintrup verrät zunächst seine vegetarischen Lieblingsrezepte für Klassiker wie Spaghetti Bolognese oder Quiche Lorraine. Dann zeigt er, wie vielfältig Reste vom Vortag erneut verwertet werden können. Überraschende Verwendungsmöglichkeiten für Karottengrün und Brokkolistrunk dürfen ebenfalls nicht fehlen. Zero Waste Alternativen für typische Supermarktprodukte wie Saucen, Dips und Knabberzeug helfen dabei, viel weniger Müll zu erzeugen. 

Ergänzend verrät der Autor seine besten Tipps rund um plastikfreie Einkäufe, Meal Prep, die richtige Lagerung der Lebensmittel, Obst- und Gemüseanbau im eigenen Garten sowie wertvolle Infos über den ökologischen Fußabdruck von Lebensmitteln. Eine wahre Fundgrube an Inspirationen und ein Fest für alle Genießer!
Quelle: randomhouse.de

Link zum Buch: amazon* / thalia / Randomhouse

Meine Meinung

Cover

Die Aufmachung des Buches ist sehr schön und ansprechend gestaltet. Das Buch ist auf jeden Fall ein Hingucker, gerade auch wegen sein es schönen Einbands. Das wunderschön bebilderte Cover ist mir sofort aufgefallen und hat mich magisch angezogen.

Aufbau

Das Buch ist klar gegliedert und sehr übersichtlich unterteilt. Die Basics, wie Nachhaltigkeit, Saisonale Produkte und Einkaufstipps, werden kurz und knapp zusammengefasst und nehmen in diesem Kochbuch nicht so viel Platz ein. Die Menge an Informationen ist genau richtig, sodass man sich nicht erschlagen fühlt.

Der große Rezeptteil umfasst nicht nur viele abwechslungsreiche Rezepte, sondern auch Rezepte zur Resteverwertung, Rezepte für Teile, die normalerweise im Müll landen und DIY’s in Sachen Vorrat, Snacks etc. Zu guter Letzt gibt es viele nützliche Tipps rund um das Thema Vorratshaltung und Ökogarten.

Zum Schluss gibt es auch einen informativen Teil rund um das Thema Gemüse/Obst-Lagerung und der eigene Ökogarten. Wobei dieses Thema nur angerissen wird.

Die Rezepte

Der Rezeptteil ist sehr ausführlich und liebevoll gestaltet. Neben zahlreichen Rezepten werden auch immer wieder Doppelseiten eingeschoben die neben weiteren Informationen, Wissen rund um das Thema kochen und ökobilanzfreundlich Leben geben.

Neben alltäglichen Rezepten, wie Pesto und verschiedene Suppen, gibt es auch spezielle Rezepte, wie Rehkeule mit Kräuterkruste. Die breite Palette an Rezepten deckt wirklich jeden Geschmack ab. Sehr schön und ansprechend sind auch die liebevoll gestalteten Fotos zu den jeweiligen Rezepten, Die Fotos machen Lust darauf genau diese Rezepte nachzukochen und sofort mit dem ausprobieren zu beginnen.

Auch das Thema Resteverwertung von zuviel gekochtem, Do-it-yourself und Resteverwertung von Gemüsresten wird hier aufgegriffen, was ich von einem nachhaltigem Kochbuch aber auch erwarte. Auch diese Rezepte sind sehr ansprechend und nicht kompliziert.

Mein Fazit

„Food for Future“ ist ein wunderschön gestaltetes Kochbuch, welches nicht nur viele Informationen rund um das Thema Nachhaltigkeit, Kochen und sogar Gemüseanbau bietet, sondern auch eine breite Palette an Rezepten beinhaltet. Liebevoll angerichtete Fotografien unterstreichen die sehr leckeren Rezepte. Alles in allem ein sehr informatives Buch, welches ich jedem, den das Thema Nachhaltigkeit und Kochen interessiert, empfehlen kann.

Eckdaten

Genre: KochbuchSeiten: 192 SeitenVerlag: Südwest Verlag
ISBN: 978-3-517-09899-9GebundenErscheinungsdatum: 27.04.2020
 Preis: 22,00€ 

Das Buch wurde ebenfalls rezensiert von:


*Affiliate-Links: Ihr könnt die von mir eingebundenen Links nutzen, um euch weiter über das Buch zu informieren oder es zu kaufen. Wenn ihr auf den Link klickt und etwas kauft, erhalte ich einen kleinen Teil der Einnahmen. Für euch entstehen dabei aber keine Mehrkosten.

0

Schau dir noch mehr von mir an

Kommentar verfassen