Rezension: Mona Kasten – Feel Again

Inhalt

Sawyer Dixon ist jung, tough – und eine Außenseiterin. Seit dem Tod ihrer Eltern lässt sie niemanden an sich heran. Das ändert sich, als sie Isaac Grant kennenlernt. Mit seiner Nerd-Brille und den seltsamen Klamotten ist er eigentlich das genaue Gegenteil von Sawyers üblichem Beuteschema. Doch als Isaac, der es satthat, single zu sein, sie um Hilfe bittet, schließen die beiden einen Deal: Sawyer macht aus Isaac einen Bad Boy und darf dafür seine Entwicklung als Fotoprojekt für ihr Studium festhalten. Aber Sawyer hat nicht mit den intensiven Gefühlen gerechnet, die zwischen ihr und Isaac hochkochen …
Quelle:thalia.de

Genre: New AdultSeiten: 480 SeitenVerlag: LYX
ISBN: 978-3-7363-0445-1PaperbackErscheinungsdatum:
26.05.2017
 Preis: 12,00 € 

Meine Meinung

Ich sage nur OMG, warum habe ich so lange gewartet diese Reihe weiterzulesen?

Meine neue Leidenschaft ist entfacht. Ich liebe New Adult, ich liebe dieses Knistern, ich liebe es derzeit mal nicht in einer Fantasywelt einzutauchen. Und ich liebe Mona Kasten. Mit ihr wieder ins New Adult Genre einzutauchen war genau die richtige Entscheidung.

Sie schreibt gefühlvoll, sie schreibt XXX und vor allem liebe ich die von ihr erschaffenen Charaktere. Die Clique, in der wir immer wieder uns bekannte Figuren wiedertreffen und ein weiteres Stück auch von ihnen mitbekommen.

Wobei ich sagen muss, dass mir diese Story bisher am Meisten zusagte. Band 1 war zwar auch schon sehr gut, Band 2 war ok, aber Band 3… Wow… Hier hat sie mich echt gepackt.

Sawyer und Issac waren so tolle authentische und mitreißende Charaktere, dass ich gar nicht anders konnte, als die Geschichte der beiden zu verschlingen. Sawyer die Einzelgängerin, die nichts an sich ranlässt und die generell eigentlich niemanden in ihrem Leben so wirklich braucht, bis auf ihre Schwester Riley. Und Issac, der Nerd, hinter dem wohl doch mehr steckt, als die Fliege und seine Brille erahnen lassen. Charaktere, die unterschiedlicher nicht sein könnten und doch entwickelt sich eine Geschichte zwischen den Beiden, die mich einfach nur umgehauen hat.

Ich habe gelacht, geweint, mitgefiebert und bin in dieser Story voll und ganz eingetaucht. Sie hat mich mitgerissen, was nicht zuletzt an Mona Kasten’s generell sehr flüssigem und gut zu lesendem Schreibstil liegt.

Mein Fazit

Bewertung: 5 von 5.

Alles in Allem habe ich nicht ein bisschen an dieser Story auszusetzen. Ich habe sie geliebt, von vorne bis hinten. Emotional, wundervoll, mitreißend. Genau das, was ich von einer guten Story erwarte.

Schau dir noch mehr von mir an

Kommentar verfassen