Rezension: Ursula Poznanski – Erebos 2

Spannend, Spannender, Erebos….

Inhalt

EREBOS IST ZURÜCK …UND HAT DAZUGELERNT
Als Nick auf seinem Smartphone ein vertrautes Icon in Gestalt eines roten E entdeckt, glaubt er zuerst an einen Zufall. Aber dann wird ihm klar: Erebos hat ihn wiedergefunden …
Der sechzehnjährige Derek hingegen ist nur kurz misstrauisch, als das rote E auf seinem Handy aufleuchtet. Zu spät begreift er, dass er selbst zu einer Spielfigur geworden ist. Und es um viel mehr geht, als er sich je hätte vorstellen können …

Quelle:thalia.de

Genre: Jugendbuch, ThrillerSeiten: 512 SeitenVerlag: Loewe
ISBN: 978-3-7432-0049-4GebundenErscheinungsdatum: 14.08.2019
 Preis: 19,95€ 

Meine Meinung

Cover

In gewohnter Erebos Manier prägt das Cover bei dieser Fortsetzung wieder das bekannte Erebos – Auge. Diesmal, aufgrund des veränderten Erebos Spiels in geld, statt rot.

Schreibstil/Einstieg

Wie von Ursula Poznanski gewohnt, gelingt der Einstieg wieder sehr schnell. Ich liebe ihre Geschichten und lese sie unheimlich gerne. Bereits Erebos 1 hat mich sofort mitgerissen, nicht zuletzt wegen der überaus interessanten Thematik. Auch Erebos 2 riss mich wieder sofort in seinen Bann und ließ die Seiten nur so dahinfliegen.

Aufbau/Spannung

Gewohnt spannend kommt auch dieser Teil daher.

Charaktere

Mein Fazit

Bewertung: 5 von 5.

0

Schau dir noch mehr von mir an

Kommentar verfassen